7. Januar 2018

Hinrundenbewertungen

Vor der Saison hatten wir aus dem Feedback der Leser festgestellt, dass die Noten, die wir für die Schiedsrichter-Leistungen vergeben haben, einen interessanten und wichtigen Teil dieses Blogs darstellen und uns deshalb dazu entschlossen, diese beizubehalten. Allerdings hat sich schon bald herausgestellt, dass die Bewertung durch den Videobeweis etwas komplizierter wird, da es nicht ganz klar ist, was wirklich als Leistung des Schiedsrichters zu bewerten ist. Deshalb haben wir zunächst darauf verzichtet, nach jedem Spieltag Noten(vorschläge) in die Kommentare zu schreiben. Trotzdem haben wir uns nun dazu entschlossen, die Benotungen in kompakter Form zu veröffentlichen. Dabei ist uns bewusst, dass sich die Aussagekraft von diesen Noten durch den Videobeweis verändert hat. Im besten Fall liefern sie einen Überblick über die Leistungen der Schiedsrichter, wenn es keinen Videobeweis gäbe, im schlechtesten Fall haben sie keinen Nutzen mehr. 

Die Noten sind auf Grundlage unser bewährten Bewertungskriterien entstanden, um möglichst eine Vergleichbarkeit mit den vorherigen Saisons zu gewährleisten. 
Es wird immer die Entscheidung vor dem Eingreifen/Kontaktieren des Video-Assistenten bewertet, d.h. 
- ein fehlender/falscher Elfmeter, der vom VA korrigiert wird, gilt als schwerer Fehler - aber nur, wenn wir es auch für eine eindeutige Fehlentscheidung halten
- ein fehlender/falscher Elfmeter, der nicht vom VA korrigiert wird, kann trotzdem als schwerer Fehler gelten, wenn wir es für eine eindeutige Fehlentscheidung halten
- dies gilt natürlich auch für Rote Karten
- dies gilt auch, wenn die Review Area benutzt wird, d.h. Entscheidungen des SR nach Ansicht der Bilder haben keinen Einfluss auf die Note
- die korrekte Benutzung des Videobeweis (war er zulässig?) ist kein Bewertungskriterium  

Wir haben versucht, diese Maßstäbe konsistent anzuwenden. Es ist aber gut möglich, dass uns das nicht in jedem Einzelfall gelungen ist.
Wenn ihr euch bestimmte Noten gar nicht erklären könnt, sind wir gerne bereit, in den Kommentaren  die Begründung dafür zu liefern oder uns ggfs. bei guten Argumenten auch noch umstimmen zu lassen.
Und es sei nochmal betont, dass wir durchaus nachvollziehen können, wenn jemand die Noten mit den oben genannten Kriterien für sinnlos erachtet. Wenn das nicht der Fall ist, sind die Ergebnisse aber durchaus interessant, weil sie teilweise stark von anderen Einschätzungen (z.B. kicker-Noten) abweichen, da diese in der Regel die Entscheidungen nach Videobeweis berücksichtigen.

BENOTUNG NACH SPIELTAGEN – Schiedsrichter (Hinrunde)
SR
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
Ø
Aytekin
8,5
7,9
8,4
8,68,3

8,18.0
8,27,9
8,21
Brand
7,9
8,1
8,2
8,5

7,9
8,5
8,48,48,24
 Brych
7,98,4

8,4
8,58,4
8,28,47,8




8,25
Cortus

8,37,8



7,9


8,4
7,9

8,38,10
Dankert

7,9




8,48,4

8,38,58,0


8,25
Dingert

8,3
8,4
7,98,6


8,1
8,3
8,3
8,38,28
Fritz

8,4
7,98,4
7,8
8,3
8,16
Gräfe
8,4


8,48,4
8,2
8,4
8,08,5
8,48,3
8,33
Hartmann
8,5

8,4
8,58,1
8,1

8,3
8,2
8,2
8,29
Ittrich

7,8
7,8


8,1
7,9

8,4
7,5
7,97,91
Jablonski

8,3



8,3
7,9



7,9
8,10
Kampka


8,2

8,4

8,4
8,4


8,7
8,28,38
Osmers

8,3


8,18,4

8,5
8,3

8,0
8,48,29
Petersen




7,2


8,5


8,1

7,93
Schmidt


8,48,3


8,1
7,9
8,2

8,2
7,98,14
Siebert
8,5
8,3
8,38,58,3

8,3

8,58,4
7,9
8,33
Stegemann
8,37,8
8,5
8,3

8,48,2

8,4
8,3

8,28
Steinhaus


8,3

8,4
8,5

8,2
8,35
Stieler
7,8
8,5
8,47,9
8,28,3
8,48,0
7,8
8,14
Storks

8,5

8,4



8,4


8,2

8,38,36
Willenborg


7,6



8,3


8,2
8,2

8,18,08
Winkmann
8,3

7,9
8,4
8,4
7,8

8,4
8,6
8,26
Zwayer
8,5
8,4
8,4
8,4
7,9

8,2

8,30

Kommentare:

  1. Axel Heiderhoff07.01.2018, 16:05:00

    Bei der Bewertung sollte grundsätzlich das Spiel so bewertet werden, als habe es gar keinen Videobeweis gegeben. Da liegt Ihr mit euren Kriterien schon richtig. Bei der Beurteilung im Kicker wurden oftmals korrigierte Fehlentscheidungen dem SR nicht als Fehler angerechnet. In anderen Fällen jedoch schon, sodass ich die Kicker Noten nun für nicht mehr verwertbar halte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimme voll zu - mit der einen Ausnahme, dass ich die Kicker-Noten auch vorher schon für schwer verwertbar gehalten habe, dies lag zumeist aber v. a. an der oft recht knappen Begründung.
      Eine Formulierung wie "hatte das Spiel im Griff bis auf einige Fehler in der Zweikampfbewertung" konnte da regelmäßig zu Noten von 1,5 bis 3,5 führen.

      Löschen
  2. Wolfgang Haslberger (St. Wolfgang) ist Winteraufsteiger in die 3. Liga. Er bekommt den Platz von Steffen Mix.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön für ihn, nachdem er ja trotz Platz 1 nicht aufsteigen durfte, da man ihn noch für zu wenig erfahren hielt... Nachvollziehbar bzw. gängige Praxis nach nur 1 Jahr Regionalliga...
      Trotzdem ist der tragische Tod natürlich nicht das, was man sich wünscht um aufzusteigen :-(

      Löschen
    2. Nachfrage: Gibt es dann auch einen Aufsteiger bei den Assistenten der 3. Liga?

      Löschen
  3. Ich fang einfach mal an.

    BL, 18. Spieltag:

    Leverkusen - München: Dingert, Christ, Gerach
    Bremen - Hoffenheim: Hartmann, Leicher, Schüller
    Stuttgart - Berlin: Dr. Brych, Borsch, Lupp
    Frankfurt - Freiburg: Petersen, Reichel, Emmer
    Augsburg - Hamburg: Winkmann, Bandurski, Blos
    Hannover - Mainz: Fritz, Schaal, Pelgrim
    Leipzig - Schalke: Gräfe, Kleve, Sinn
    Köln - Mönchengladbach: Zwayer, Schiffner, Achmüller
    Dortmund - Wolfsburg: Dankert, Rohde, Häcker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tipps

      Leverkusen – München: Petersen – Henschel, Schüller – Zwayer – Fritz – Pfeifer
      Bremen – Hoffenheim: Brych – Borsch, Lupp – Dietz – Stark - Sather
      Stuttgart – Berlin: Osmers – Heft, Gorniak – Gittelmann – Perl – Schröder
      Frankfurt – Freiburg: Schmidt – Siewer, Seidel – Stein – Drees – Aarnink
      Augsburg – HSV: Kampka – Kempter, Kempkes – Pelgrim – Welz - Storks
      Hannover – Mainz: Gräfe – Emmer, Sinn – Reichel – Brand - Alt
      Leipzig – Schalke: Dingert – Christ, Gerach – Stieler – Stegemann – Steinhaus
      Köln – Gladbach: Ittrich – Grudzinski, Thielert – Jablonski – Siebert - Günsch
      Dortmund – Wolfsburg: Dankert – Rohde, Häcker – Schaal – Winkmann - Schlager

      Löschen
    2. Tipps

      Leverkusen - München: Gräfe - Kleve, Sinn (Fritz, Jablonski)
      Bremen - Hoffenheim: Willenborg - Aarnink, Henschel (Perl, Pfeifer)
      Stuttgart - Berlin: Brych - Borsch, Lupp (Hartmann, Gerach)
      Frankfurt - Freiburg: Dankert - Rohde, Häcker (Osmers, Heft)
      Augsburg - Hamburg: Stegemann - Fischer, Pickel (Drees, Günsch)
      Hannover - Mainz: Petersen - Emmer, Reichel (Cortus, Schlager)
      Leipzig - Schalke: Aytekin - Dietz, Beitinger (Stark, Thomsen)
      Köln - Mönchengladbach: Zwayer - Schiffner, Achmüller (Kampka, Steinhaus)
      Dortmund - Wolfsburg: Stieler - Jöllenbeck, Gittelmann (Schmidt, Alt)

      Löschen
    3. Meine Tipps
      Leverkusen - München: Zwayer, Schiffner, Henschel - Willenborg, Alt
      Bremen - Hoffenheim: Brych, Borsch, Lupp - Schmidt, Schröder
      Stuttgart - Berlin: Winkmann, Bandurski, Kleve - Osmers, Heft
      Frankfurt - Freiburg: Steinhaus, Häcker, Stein - Perl, Badstübner
      Augsburg - Hamburg: Siebert, Koslowski, Seidel - Kampka, Kempkes
      Hannover - Mainz: Stegemann, Pickel, Fischer - Stark, Petersen
      Leipzig - Schalke: Aytekin, Dietz, Beitinger - Ittrich, Jablonski
      Köln - Mönchengladbach: Dingert, Christ, Gerach - Drees, Storks
      Dortmund - Wolfsburg: Stieler, Jöllenbeck, Gittelmann - Ittrich, Kempter

      Löschen
    4. Tipps:

      Leverkusen - München: Zwayer, Schiffner, Foltyn
      Bremen - Hoffenheim: Brych, Borsch, Lupp
      Frankfurt - Freiburg: Willenborg, Aarnink, Henschel
      Augsburg - HSV: Winkmann, Blos, Bandurski
      Hannover - Mainz: Stegemann, Pickel, Fischer
      Stuttgart - Berlin: Stieler, Gittelmann, Jöllenbeck
      Leipzig - Schalke: Dingert, Gerach, Christ
      Köln - Gladbach: Gräfe, Sinn, Neitzel
      Dortmund - Wolfsburg: Dankert, Rohde, Häcker

      Löschen
    5. Meine Tipps

      Leverkusen – München: Kampka – Kempter, Kempkes – Jablonski – Schmidt - Aarnink
      Bremen – Hoffenheim: Ittrich – Grudzinski, Thielert – Waschitzki – Stegemann - Günsch
      Stuttgart – Berlin: Brand – Schröder, Assmuth – Pelgrim – Welz - Pfeifer
      Frankfurt – Freiburg: Dankert – Sather, Häcker – Henschel – Stark - Steinhaus
      Augsburg – HSV: Osmers – Heft, Lupp – Bandurski – Zwayer - Rohde
      Hannover – Mainz: Aytekin – Dietz, Beitinger – Blos – Fritz – Storks
      Leipzig – Schalke: Gräfe – Kleve, Sinn – Badstübner – Brych - Schlager
      Köln – Gladbach: Dingert – Christ, Gerach – Stieler – Drees - Siewer
      Dortmund – Wolfsburg: Petersen – Emmer, Reichel – Stein – Perl – Koslowski

      Löschen
    6. Meine Tipps:
      B04-FCB: Fritz - Schaal - Pelgrim
      SVW-TSG: Stegemann - Fischer - Pickel
      STU-BSC: Brand - Schröder - Assmuth
      FRA-SCF: Dingert - Christ - Gerach
      FCA-HSV: Osmers - Heft - Gorniak
      H96-M05: Petersen - Emmer - Sinn
      RBL-S04: Brych - Borsch - Achmüller
      KOE-BMG: Aytekin - Dietz - Beitinger
      BVB-WOB: Siebert - Koslowski - Seidel

      Löschen
    7. Auswertung

      Hannes
      6 PKT

      Schanzer
      0 PKT

      REF
      8 PKT

      Philipp
      4 PKT

      Marco
      0 PKT

      Andre
      0 PKT

      Lenny
      O PKT

      Löschen
  4. Greetings

    Apologies for my lack of German- this is really a great blog which I really like following, especially the marks of the performances are great.
    I was just wondering how Aytekin got evaluated with "8,0" in the hot derby, Dortmund - Schalke, I thought he made a very good performance.

    Regards
    Mikael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I think, following the opinion of most of the members here, he oversaw a mandatory second yellow Card for Schalke-player Kehrer (round about minute 40). This should be the main reason for grade 8,0.
      If Kehrer had been sent off in minute 40 (result was 4-0 for Dortmund at this time), Schalke would very likely have had no chance to come back with four goals.

      Löschen
    2. Indeed the missing 2nd YC for Kehrer is a part of the explanation.
      Furthermore there was a missing RC for Castro (~78') for a kick to the calf without any chance to play the ball and endangering the safety of his opponent.
      Overall Aytekin was very lenient with cards, there were some more borderline situations, but these two were clear errors.
      So while I agree, that the general impression was quite good, those errors can't be ignored for the mark.

      Auf Deutsch: Der Grund für Aytekin's 8,0 im Revierderby sind die fehlenden Platzverweise für Kehrer und Castro, die neben weiteren grenzwertigen "Nicht-Karten" als klare Fehler bewertet wurden. Deshalb diese Note trotz einem insgesamt guten Eindruck in dem Spiel.

      Löschen
    3. Fully agreed on reflection- many thanks for the clarification!

      Löschen
  5. Rückrunden-Auftakt mit Siebert

    Leverkusen - München: Siebert - Koslowski, Sather - Pelgrim - Dingert - Schlager

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seidel ist am Samstag als SRA1 beim Testspiel in Rostock mit Schwermer im Einsatz.

      Löschen
  6. Vielleicht könnte das Erwähnenswert sein: 31,1% der Buli-Spieler finden laut Kicker-Umfrage Manuel Gräfe als besten BL-SR, vor Deniz Aytekin mit 15,6%.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schon allein darum erwähnenswert, weil es schon wieder einen jahrzehntelang andauernden Trend bestätigt: in Umfragen in den nationalen Ligen stehen stets die im Match kommunikativ agierenden SR vor den international erfolgreicheren (die dieses Stilmittel ob ständig wechselnder Muttersprachler bei den Spielern auch deutlich weniger nutzen können).
      So hat auch der international weniger berücksichtigte F. Meyer immer vor dem zeitgleichen internationalen Spitzenmann W. Stark national höhere Symphatiewerte genossen, davor könnte man ein ähnliches Beispiel B. Heynemann / H. Krug ziehen.
      Dazwischen waren mal Merk / Fandel, hier einmal "Weltschiedsrichter" (Merk) + einmal "Europa-Top-Drei" (Fandel) über mehrere Jahre karrierezeitgleich - und jetzt die Frage: auch in deren Wirkungsjahren waren in den Umfragen andere Namen genannt in der nationalen Liga-Beliebtheit.

      Löschen
    2. Wobei bei den letzten Umfragen Felix Brych oft vorne lag, das widerspricht diesem Trend dann etwas.
      Davor gibt es mit Kircher allerdings noch ein weiteres Beispiel, dessen internationale Karriere der von Gräfe sehr ähnlich war.
      Aytekin war in den letzten Jahren noch nicht oben vertreten, sein heutiger Stil scheint besser anzukommen.

      Übrigens sind laut der selben Umfrage 41% für und 47% gegen den Videobeweis. Ich hatte bisher den Eindruck, dass die Akzeptanz bei den Spielern größer wäre.

      Löschen
  7. Petersen ist am Samstag beim Testspiel zwischen Großaspach gegen Regensburg im Einsatz. Schaal und Blos sind als SRA.

    AntwortenLöschen
  8. Rheinderby für Zwayer

    München - Leverkusen: Siebert - Koslowski, Sather - Pelgrim - Dingert - Schlager
    Bremen - Hoffenheim: Hartmann - Leicher, Schüller - Siewer - Stark - Storks
    Stuttgart - Berlin: Brych - Borsch, Lupp - Badstübner - Perl - Steinhaus
    Frankfurt - Freiburg: Stegemann - Fischer, Pickel - Aarnink - Willenborg - Heft
    Augsburg - HSV: Gräfe - Kleve, Sinn - Gerach - Kampka - Reichel
    Hannover - Mainz: Dankert - Rohde, Häcker - Grudzinski - Brand - Sather
    Leipzig - Schalke: Aytekin - Dietz, Beitinger - Stein - Drees - Jablonski
    Köln - Gladbach: Zwayer - Schiffner, Achmüller - Kempkes - Drees - Kempter
    Dortmund - Wolfsburg: Stieler - Jöllenbeck, Gittelmann - Bandurskí - Fritz - Petersen

    AntwortenLöschen
  9. Axel Heiderhoff11.01.2018, 17:58:00

    Hat jemand die Pressekonferenz der DFB Schiedsrichter verfolgt ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. https://tv.dfb.de/video/dfb-pressekonferenz-schiedsrichter/20409/

      Löschen
  10. Rein interessehalber: Gab es in den letzten Jahren annährend so viele 7,X-Noten in Euren Bewertungen?
    Hintergrund der Frage ist, dass es mal ganz spannend wäre, zu sehen, inwiefern sich die SR bei knappen Entscheidungen eben eher auf den Videobeweis verlassen.

    Interessant, dass die durchschnittlichen Leistungen gegen Ende der Hinrunde eher schlechter geworden sind, in der öffentlichen Wahrnehmung aber besser, da weniger Videobeweisfehler passiert sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://buli-schiri.blogspot.de/p/benotung-bundesliga-20152016.html

      Hier findet man unsere vorherigen Bewertungen. Ich denke, dass die Anzahl der schweren Fehler in etwa gleich geblieben ist. Die Anzahl der 7,x war im Schnitt in den letzten Jahren zwar etwas niedriger, dafür scheinen mir aber auch mehr Noten <7,7 dabei zu sein.
      Ich vermute da also keinen Einfluss des Videobeweises.

      Zu der Entwicklung am Hinrundenende: Ein korrekter Eingriff des Videobeweis (beim Elfmeter) bedeutet im Normalfall einen schweren Fehler des SRs. Dadurch kann es zu dem Effekt kommen, dass ein besseres Funktionieren mit schlechteren SR-Leistungen zusammenfallen. Durch unsere Bewertungskriterien sollte es da aber keine Kausalität geben, da die Entscheidung des VA nicht berücksichtigt wird.

      Als Beispiel mal der 16. Spieltag: Aytekin und Jablonski wurden zurecht bei Strafstößen korrigiert, deshalb die 7,9. Bei Siebert und Stieler fehlte jeweils ein Handelfmeter, der auch vom VA nicht korrigiert wurde, deshalb gibt es auch für sie Abzüge. Unsere Maßstäbe für einen klaren Fehler sind da auch nicht zwingend dieselben wie beim VA.

      Löschen
  11. Axel Heiderhoff12.01.2018, 12:23:00

    Auffallend die relativ schlechten Noten für Ittrich und Stieler. Beide haben wohl am meisten unter der Einführung des Videobeweis gelitten. Patrick Ittrich war das auch des öfteren anzusehen, wie ihn die Diskussionen mit Köln nervten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder sie haben davon profitiert, weil Fehler durch den VA ausgeglichen wurden.
      Z.B. bei Stieler im Eröffnungsspiel und bei Mainz-Hertha. In der allgemeinen Wahrnehmung war seine Leistung in den Spielen dank Videobeweis gut.
      Entgegengesetzt dann bei Stuttgart-Freiburg, wo seine ursprüngliche Entscheidung korrekt war und erst die Korrektur für Unmut gesorgt hat.

      Löschen